Knochen

Fehlermeldung

  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 3 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/schuessler-salze-ratgeber/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).
  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 5 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/schuessler-salze-ratgeber/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).

Nr.22 - Calcium carbonicum

Calcium carbonicum (Nr.22) hat seinen enormen Einfluss auf den Stoffwechsel und findet neben dem Bereich "Schüssler Salze" auch Anwendung in der Homöopathie. (Der Unterschied liegt in der unterschiedlichen Potenzierung).
Calcium carbonicum (Nr.22) hat eine begünstigende und entsäuernde Wirkung. Es wirkt langsam aber dafür sehr nachhaltig. Calcium carbonicum (Nr.22) wird u.a. in der Kinderheilkunde eingesetzt, sowie bei frühzeitigen Alterungsprozesse, als auch bei Erschöpfungszuständen und nach Krankheiten.

Nr.11 - Silicea

Das Schüssler Salz Nr. 11, Silicea, ist sehr bekannt. In der Chemie als Kieselsäure, zu Deutsch als Kieselerde bezeichnet, soll es für viele Anwendungen geeignet sein. Es gehört zu den wenigen Schüssler Salzen, die vorwiegend in der D12 Potenz eingenommen werden. Silicea gilt als das Mineralsalz für Bindegewebe, Haut und Haare, vor allem, weil es im Körper im Bindegewebe vorkommt.

 

Nr.8 - Natrium Chloratum

Das Schüssler Salz Nr. 8, Natrium chloratum, chemisch als Natriumchlorid bekannt, ist das wohl bekannteste Mineralsalz, entspricht es doch dem Kochsalz. Es wird auch als Salz für den Flüssigkeitshaushalt bezeichnet und die typische Potenzierung, die verwendet wird, ist D6. Im Körper kommt Natrium chloratum in den Knochen und Knorpeln, im Magen und den Nieren vor. Außerdem tritt es als Flüssigkeit außerhalb der Zellen auf.

 

Nr.7 - Magnesium phosphoricum

Das Schüssler Salz Nr. 7, Magnesium phosphoricum, wird chemisch als Magnesiumphosphat und im Deutschen als phosphorsaures Magnesia bezeichnet. Es wird vorwiegend in der Potenz D6 verabreicht und gilt als Salz der Schmerzen und Krämpfe. Im Körper kommt Magnesium phosphoricum in den Knochen und Muskeln, in den Nerven, der Leber, Schilddrüse und den roten Blutkörperchen vor.

 

Nr.6 - Kalium sulfuricum

Kalium sulfuricum ist ein Sauerstoffüberträger (neben dem Mineralsalz Nr.3) und hilft so den Stoffwechsel zu fördern. D.h. Kalium sulfuricum ist maßgeblich unterstützend tätig bei den Ausscheiungsvorgängen, sowie den Entgiftungsvorgängen im Körper, dadurch wird das Bindegewebe entlastet und der Abbau von Stoffwechselschlacken gefördert.

Nr.2 - Calcium phosphoricum

Die Knochen enthalten bis zu 85% ihres Gewichts Calcium phosphoricum. Phosphorsaurer Kalk hingegen findet sich vorwiegend im menschlichen Körper in Zähnen und Knochen wieder. Calcium phosphoricum kommt daher in allen Zellen, Knochen wie auch Drüsen (Leber, Speicheldrüse, Schilddrüse etc.) und Schleimhäuten vor. Das Salz Nr.2 bildet und beeinflusst daher ganz massiv jegliche Körperflüssigkeiten, sowie auch Zellen und damit zusammenhängende Zellen und Organe.

RSS - Knochen abonnieren
Go to top