Was ist Biochemie ?

Fehlermeldung

  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 3 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/schuessler-salze-ratgeber/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).
  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 5 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/schuessler-salze-ratgeber/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).
  • Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in menu_set_active_trail() (Zeile 2405 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/schuessler-salze-ratgeber/includes/menu.inc).
DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version
Biochemie / Schüssler Salze | Foto: © Chepko Danil - Fotolia.com
Foto / Credits: : 
© Chepko Danil - Fotolia.com
Ratgeber Gruppe: 

Biochemie ist nicht nur das Naturheilverfahren, das von Dr. Schüssler einst entdeckt und bekannt gemacht wurde, sondern es ist auch eine Wissenschaft. Sie beschäftigt sich unter anderem mit den chemischen Vorgängen im menschlichen Körper, aber genauso in den Körpern anderer Lebewesen. Grundlegend werden in der Biochemie die Vorgänge in den Zellen näher beobachtet.

 

Biochemie nach Dr. Schüssler

Obwohl Biochemie heute als eigenständiger Studiengang angeboten wird, bezieht sich der Begriff im ursprünglichen Sinne doch auf die Ausführungen von Dr. med. Wilhelm Heinrich Schüssler. Die Grundlage seiner Theorie besagt, dass sich in jedem lebenden Organismus (menschlich, tierisch, pflanzlich) Mineralstoffe finden. Diese sind beim Menschen unter anderem in den Zellen, aber auch im Blut enthalten.

Hinsichtlich Anzahl, Konzentration und Menge unterscheiden sich die einzelnen Mineralstoffe im menschlichen Körper deutlich. Dennoch ging Dr. Schüssler davon aus, dass alle Mineralstoffe im menschlichen Organismus in einem ausgewogenen Verhältnis vorhanden waren / sind.  Diese Ausgewogenheit ist nach Schüssler dafür verantwortlich, dass der Organismus insgesamt funktioniert. Die einzelnen Funktionen im menschlichen, aber auch tierischen und pflanzlichen Organismus, können demnach nur dann reibungslos ablaufen, wenn die Mineralstoffe in einem ausgewogenen Verhältnis vorliegen. Diese ist nach Schüssler ebenso verantwortlich für den korrekten Körperaufbau.

 

Wie entstand die Biochemie?

Dr. Schüssler erkannte einst, dass im Organismus verschiedene Mineralstoffe vorhanden waren und dass diese auch klare Auswirkungen auf den Aufbau und die Lebens- bzw. Leistungsfähigkeit des Körpers hatten. Sofern einzelne Mineralstoffe und Salze nicht mehr im Körper vorhanden sind, wird dessen Funktionsfähigkeit stark eingeschränkt. Das macht sich nach Ansicht Schüsslers zunächst in den Zellen bemerkbar, kann weiterführend aber sgar auf die Organe zutreffen, so dass diese ebenfalls in ihren Funktionen versagen können, wenn die nötigen Mineralsalze nicht in entsprechender Menge und Konzentration vorhanden sind.

Zusammengefasst bedeutet dies nichts anderes, als dass nur gesunde Zellen zu einem gesunden Körper führen. Und für diese gesunden Zellen sind die Mineralstoffe und Mineralsalze entscheidend. Diese müssen bei Erkrankungen dem Körper von außen zugeführt werden, damit er alle seine Funktionen auch weiterhin erfüllen kann.

 

Biochemie heute – eine Wissenschaft

Heute wird die Biochemie zwar immer noch untrennbar mit Dr. Schüssler in Verbindung gebracht, allerdings ist sie ebenfalls eine eigenständige Wissenschaft, die als Studienfach angeboten wird. Sie befasst sich mit der Chemie der Lebensvorgänge, dem Stoffwechsel und den Biomolekülen. Bei letzteren kommt es vor allem auf Struktur und Funktion an. Hierbei unterscheidet die moderne Biochemie in

  • Lipide,
  • Proteine,
  • Kohlenhydrate und
  • Nucleinsäuren.

 

Schwierig ist eine klare Abgrenzung der Biochemie zu ähnlichen Wissenschaften, wie etwa der organischen und physiologischen Chemie, der Zell-, Struktur- oder Molekularbiologie. In vielen Bereichen überlappen sich die Aufgabenbereiche der verschiedenen Wissenschaften. In der Biochemie werden verschiedenste Komplexe näher betrachtet, darunter etwa:

  • Aufbau und Funktion der bioorganischen Moleküle,
  • Stoffwechsel-Vorgänge,
  • Gen-Expressionen,
  • Signaltransduktionen und viele andere.
Go to top