Schüssler Salze bei Hexenschuss und Rückenschmerzen

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version
Schüssler Salze bei Hexenschuss und Rückenschmerzen
Foto / Credits: : 
© drubig-photo - Fotolia.com
Ratgeber Gruppe: 

Fast jeder hat schon einmal unter Rückenschmerzen gelitten oder leidet sogar regelmäßig, teils dauerhaft, unter ihnen. Dabei werden verschiedene Rückenschmerzen in Verbindung mit dem Hexenschuss (Lumbago) unterschieden:

  1. Hexenschuss (Lumbago): Schmerz tritt plötzlich und ohne erkennbaren Grund in der Lendenwirbelsäule auf.
  2. Lumbalgie: Schmerzen in der Lendenwirbelsäule bestehen dauerhaft
  3. Lumbales Lokalsyndrom: Kreuzschmerzen treten nur im Lendenwirbelsäulenbereich auf
  4. Ischialgie / Ischiassyndrom: Schmerzen gehen vom Ischias im Rücken aus, ziehen über das Bein und zum Teil bis zu den Füßen.
  5. Lumboischialgie: Kombination der Kreuzschmerzen und der Schmerzen, die bis ins Bein ausstrahlen.

 

Unterteilen kann man die Rückenschmerzen auch anhand ihrer Dauer und Häufigkeit. Dabei findet folgende Gliederung statt:

  • Akute Rückenschmerzen: treten erstmalig oder nach einem Zeitraum von mindestens sechs beschwerdefreien Monaten plötzlich auf. Dauer: maximal drei Monate.
  • Zeitweilige Rückenschmerzen: Dauer: maximal drei Monate. Keine Rückkehr des Schmerzes binnen Jahresfrist.
  • Wiederkehrende Rückenschmerzen: Schmerzen, die an weniger als der Hälfte der Tage eines Jahres auftreten.
  • Chronische Rückenschmerzen: Schmerzen, die an mehr als der Hälfte der Tage eines Jahres auftreten.

 

Ursachen für Rückenschmerzen und Hexenschuss

Die Ursachen für Rückenschmerzen jedweder Art oder den Hexenschuss sind sehr vielfältig. So werden häufig folgende Gründe genannt:

  • Mangel an Bewegung,
  • Haltungsfehler,
  • Übergewicht.

Es würden also viele Patienten schon davon profitieren, eine einfach gesündere Lebensweise an den Tag zu legen und somit Rückenschmerzen zu vermeiden. Tritt jedoch der Hexenschuss auf, so kommt es infolgedessen oft zur Einnahme einer Schonhaltung, wodurch die Wirbelsäule nicht mehr in ihrer natürlichen Form gehalten wird. Dies kann langfristig ebenfalls zu Haltungsfehlern führen, die erneute Rückenschmerzen nach sich ziehen.

 

Grundlegende Maßnahmen gegen den Hexenschuss

In aller Regel tritt der Hexenschuss sehr plötzlich auf. Dabei kann es zu heftigen Schmerzen kommen, die teilweise sogar von Lähmungserscheinungen begleitet werden. Sollte dies der Fall sein, ist sofort der Arzt aufzusuchen. Die Behandlung ohne Arzt sollte nur bei einem leichten Hexenschuss erfolgen.

Als grundlegende Maßnahme wird stets ein warmer Umschlag oder eine Wärmflasche empfohlen, um den betroffenen Bereich warm zu halten. Dadurch lassen sich die Nerven beruhigen und die Schmerzen werden gelindert.

Die Schulmedizin sieht Salben, Gymnastik und Schmerzmittel zur Behandlung vor. Oftmals wird damit jedoch nur das Symptom, nicht aber die Ursache behandelt. In der alternativen Medizin sieht es schon etwas anders aus. Heilerde und Schwedenkräuter gehören zu Omas Hausmitteln. Sternanis, Chili, Johanniskraut, Arnika und Kampfer sind dagegen gerne eingesetzte Heilpflanzen gegen den Hexenschuss.

 

Innerliche Anwendung von Schüssler Salzen gegen Hexenschuss

Die Schüssler Salze gegen den Hexenschuss können innerlich und äußerlich angewendet werden. Für die innerliche Anwendung kommen folgende Schüssler Salze in Frage:

  1. Schüssler Salz Nr. 2 – Calcium Phosphoricum
  2. Schüssler Salz Nr. 3 – Ferrum Phosphoricum
  3. Schüssler Salz Nr. 7 – Magnesium Phosphoricum
  4. Schüssler Salz Nr. 9 – Natrium Phosphoricum
  5. Schüssler Salz Nr. 13 – Kalium arsenicosum
  6. Schüssler Salz Nr. 15 – Kalium jodatum
  7. Schüssler Salz Nr. 16 – Lithium chloratum

 

Die Schüssler Salze können beliebig miteinander kombiniert werden, maximal werden jedoch drei Salze gleichzeitig eingenommen. Auch die Einnahme nur eines einzigen Schüssler Salzes ist denkbar. Die Anwendung sieht normalerweise die Einnahme von ein bis drei Tabletten drei bis sechs Mal pro Tag vor. Hochdosiert können die Schüssler Salze in Abständen von ein bis zehn Minuten eingenommen werden. Kinder erhalten drei bis sechs Mal täglich eine halbe bis zwei Tabletten verabreicht, dies ist abhängig von Alter und Körpergröße. Die Schüssler Salze sind dabei einzeln einzunehmen und sollen im Mund langsam zergehen.

 

Äußerliche Anwendung von Schüssler Salzen bei Hexenschuss

Ebenfalls können die Schüssler Salze gegen den Hexenschuss äußerlich angewendet werden. Dabei werden vorwiegend folgende Salze verwendet:

  1. Schüssler Salz Nr. 2 – Calcium Phosphoricum
  2. Schüssler Salz Nr. 7 – Magnesium Phosphorisum
  3. Schüssler Salz Nr. 15 – Kalium jodatum
  4. Schüssler Salz Nr. 16 – Lithium chloratum

Diese Salze werden zu Salben verarbeitet und auf die betroffenen Stellen dünn aufgetragen. Alternativ können sie auch einmassiert werden. Die Anwendung erfolgt ebenfalls mehrmals täglich.

Go to top