Nr.7 - Magnesium phosphoricum

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version
deutscher Name: 
Phosphorsaures Magnesia
chemische Bezeichnung: 
Magnesiumphosphat
chemische Formel: 
MgHPO4 * 3H2O
Regelpotenz: 
D6
Leitsatz: 
Das Salz gegen Krämpfe und Schmerzen

Beschreibung Schüssler Salz

Das Schüssler Salz Nr. 7, Magnesium phosphoricum, wird chemisch als Magnesiumphosphat und im Deutschen als phosphorsaures Magnesia bezeichnet. Es wird vorwiegend in der Potenz D6 verabreicht und gilt als Salz der Schmerzen und Krämpfe. Im Körper kommt Magnesium phosphoricum in den Knochen und Muskeln, in den Nerven, der Leber, Schilddrüse und den roten Blutkörperchen vor.

 

Wie das Schüssler Salz Nr. 7 angewendet wird

Das Schüssler Salz Nr. 7 gilt als Schmerzmittel. Es wird demzufolge auch vorwiegend bei Krämpfen und Schmerzen eingesetzt. Gerne wird es auch als „Heiße Sieben“ angewendet, wofür insgesamt zehn Tabletten Magnesium phosphoricum in heißem Wasser aufgelöst werden. Dieses wird dann schluckweise getrunken. Wichtig ist dabei, dass zum Auflösen der Tabletten nicht mit einem Metalllöffel umgerührt wird. Der Vorteil der „Heißen Sieben“ ist, dass das Schüssler Salz besonders schnell und gut vom Körper aufgenommen wird und dementsprechend gut wirken kann. Krampfartig auftretende Schmerzen, wie Menstruationskrämpfe, Koliken, Krampfhusten und Magenkrämpfe, sind aber nicht die einzigen Anwendungsgebiete.

 

Magnesium phosphoricum findet ebenfalls seinen Einsatz bei Zahnungsbeschwerden von Säuglingen oder Hexenschuss. Darüber hinaus wird das Schüssler Salz Nr. 7 gerne bei Arteriosklerose oder Hämorrhoiden genutzt, wobei es hier unabhängig von eventuell bestehenden Schmerzen zum Einsatz kommt.

Ebenfalls kann das Magnesium phosphoricum äußerlich als Salbe genutzt werden. Diese lässt sich bei Schmerzen auf die betreffenden Stellen auftragen. Sogar bei Juckreiz soll mit diesem Schüssler Salz eine Linderung erreicht werden. Auf Stirn, Nacken und Schläfen aufgetragen, soll es zudem die Beschwerden bei Migräne lindern.

Die Salbe hilft überdies bei Durchblutungsstörungen in Händen und Füßen, wenn sie aufgrund verkrampfter Gefäße entstanden sind. Wer gerne Schokolade isst, sollte übrigens vermehrt auf das Schüssler Salz Nr. 7 setzen, da der Bedarf hier entsprechend höher ist.

 

Woran sich ein Mangel an Magnesium phosphoricum erkennen lässt

Ein Mangel an Magnesium phosphoricum lässt sich unter anderem an roten Flecken erkennen, welche bevorzugt am Hals oder in runder Form auf den Wangen auftreten. Diese Flecken können dauerhaft bestehen oder nur zeitweise vorhanden sein. Die übrige Haut ist bei einem Mangel am Schüssler Salz Nr. 7 sehr blass und auch die Augenlider und Mundwinkel können häufig zucken.

 

Woran sind Mängel zu erkennen: 
Gesicht
HautJuckreiz, Rötungen
Nase, NasenflügelRötung rechts und links, talerförmig
Wangenrot, intesiver werdend, nicht blaurot, karmesintor
Zungerein

Schlüsselsymptome / Anwendungsgebiete

Go to top