Nr.4 - Kalium chloratum

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version
deutscher Name: 
Sylvin
chemische Bezeichnung: 
Kaliumchlorid
chemische Formel: 
KCI
Regelpotenz: 
D6
Leitsatz: 
Das Salz für die Schleimhäute

Beschreibung Schüssler Salz

Kalium chloratum ist das Hauptlymphmittel mit Bezug zur Schleimheit, bzw. Haut allgemein. Es spielt eine wichtige Rolle bei entzündlichen Infektionskrankheiten im zweiten Stadium, also immer dann, wenn sich die Infektion bereits fest gesetzt hat (manifest geworden ist) und die Symptome deutlich erkennbar sind. (erstes Stadium: Ferrum phosphoricum).

Kaliumchlorid (Kalium chloratum) reguliert die Ausscheidung von Wasser, das Zusammenspiel = Funktionieren von Muskeln und Nerven und unterstützt erweitert den Eiweiß-Stoffwechsel, sowie den Kohlenhydrate Stoffwechsel. Kalium chloratum gleicht Irritationen von Schleimhäuten und der Haut allgemein aus und steuert die Tätigkeiten von Magen und Darm (Verdauungsorgane) und dem Herzrhytmus.

Das Schüssler Salz Nr. 4 hört auf den chemischen Namen Kaliumchlorid und wird im Deutschen als Sylvin bezeichnet. Die vorwiegende Darreichungsform ist die Potenzierung D6. Im Körper kommt Kalium chloratum in allen Zellen, speziell aber in den roten Blutkörperchen vor. Es gilt als Salz der Wahl für die Schleimhäute.

 

So wird das Schüssler Salz Nr. 4 angewendet

Das Schüssler Salz Nr. 4 wird immer dann eingesetzt, wenn Entzündungen bereits im zweiten Stadium vorliegen. Sie sind dann nicht mehr durch eine hochrote Färbung gekennzeichnet. Dafür sondern sie häufig weißlichen und zähen Schleim ab. Dieser kann als Auswurf beim Husten oder beim Schnupfen auftreten.

Diese Entzündungen betreffen aber nicht nur die Schleimhäute und Atemwege, sondern können sich überall im Körper abspielen. Aus diesem Grund wird das Schüssler Salz Nr. 4, Kalium chloratum, für fast alle Arten der Entzündungen gerne eingesetzt.

Darüber hinaus kann das Salz bei auftretenden Heißhungerattacken hilfreich sein. Das gilt insbesondere dann, wenn diese sich durch den Verzehr von Wasser lindern lassen. Bei Medikamenteneinnahme oder nach einer Impfung kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Gegen diese kann man ebenfalls mit Kalium chloratum vorgehen.

Eine äußerliche Anwendung kann bei Besenreisern und Couperose erfolgen. Die Salbe, die mit dem Schüssler Salz Nr. 4 versehen ist, wird dann allerdings meist ergänzend zur innerlichen Anwendung genutzt.

 

Der Bedarf und das Vorkommen des Salzes

Kalium chloratum kommt im Körper in allen Zellen vor und wird dementsprechend vielseitig eingesetzt. Der Bedarf an diesem Schüssler Salz steigt, wenn Milchprodukte verdaut werden müssen. Auch Personen, die starker, elektromagnetischer Strahlung ausgesetzt sind, weisen einen erhöhten Bedarf an Kalium chloratum auf.

Die Anwendung ist sehr vielseitig und sogar Schulmediziner setzen das Schüssler Salz Nr. 4 ein. Hier wird es verdünnt für physiologisch wirkende Lösungen verwendet. In der Küche dient das Salz als natürlicher Geschmacksverstärker und in der Landwirtschaft wird es als Dünger eingesetzt. In den Wintermonaten kann Kalium chloratum sogar als Streusalz zum Einsatz kommen. Doch es gibt auch nachteilige Anwendungen. So wird es als Giftspritze bei der Todesstrafe verwendet, so dass sich einmal mehr zeigt, dass die Dosierung das Gift macht.

 

So erkannt man einen Mangel

Wer unter einem Kalium chloratum Mangel leidet, kann dies an einer blau-weißlichen Verfärbung der Haut erkennen. Der Speichel zieht oft Fäden und die Lymphknoten sind geschwollen. Mehlige Hautschuppen und verklebte Augen, sowie eine weiße und belegte Zunge sind weitere Indizien für einen Mangel des Schüssler Salzes Nr. 4.

Mangel: 

Ein Mangel an diesem Salz drückt sich in verschiedenster Form aus. Häufig von Entzündungen, leichtem Fieber, Blutverdickungen, Schwerhörigkeit, Übergewicht, bis hin zu diversen Schleimhauterkrankungen

Woran sind Mängel zu erkennen: 
Absonderungenweißlich, klebend,
Augen, Augenregiongerötete Augenlider, ständige Bindehautreizung bis hin zur Entzündung, milchige Augenlider, greizte Schleimhäute
Blutungendick, zäh, klumpig, ins schwärzliche gehend
Gesichterweiterte Äderchen im Bereich der Wangen, milchig-bläulicher Ton, Couperose
Hautweißgraue Schuppen
Zunge, Zungenbelägeweiß, milchig, weiß-grau, (vor allem Zungenwurzel-nicht schleimig)
Anwendung: 

Generell sollte bei allen subakuten sowie entzündlichen Infektions-Krankheiten dieses Schüssler Salz mit in Betracht gezogen werden. Entzündliche Infektionskrankheiten meint vom Schnupfen bis hin zur Mittelohrentzündung. Ebenso entzündliche Sportverletzungen wie Schwellungen.

Go to top