Nr.10 - Natrium Sulfuricum

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version
deutscher Name: 
Glaubersalz
chemische Bezeichnung: 
Natriumsulfat
chemische Formel: 
Na2SO4
Regelpotenz: 
D6
Leitsatz: 
Das Salz für die Ausscheidung (Entschlackung)
Vorkommen im Körper: 

Beschreibung Schüssler Salz

Natrium Sulfuricum ist so ziemlich in jeder Gewebeflüssigkeit oder Körperflüssigkeit enthalten. Um es auf den Punkt zu bringen, bringt Natrium Sulfuricum das zur Ausscheidung, was nachteilig und überflüssig für den Körper ist. Hier sind gerade Abfallstoffe, Giftstoffe sowie überschüssige Stoffe und Flüssigkeiten mit gemeint, und reguliert damit erweitert die Körperflüssigkeiten im allgemeinen.

Das Schüssler Salz Nr. 10, Natrium sulfuricum, ist vielen auch als Glaubersalz bekannt. Der chemische Begriff lautet Natriumsulfat. Es wird auch als Salz der Entschlackung bzw. Ausscheidung bezeichnet. Natürlicherweise kommt das Schüssler Salz Nr. 10 in jeder Form der Gewebeflüssigkeit vor. Und hier ist die Hauptaufgabe des am häufigsten in der Potenzierung D6 verabreichten Schüssler Salzes in der Ausscheidung zu sehen. Alle Stoffe, die giftig für den Körper sind oder auch überflüssig, werden so aus dem Körper entfernt.

 

Wie das Schüssler Salz Nr. 10 angewendet wird

Zahlreiche gesundheitliche Beschwerden lassen sich auf eine zu hohe Konzentration an Abfallstoffen im Körper zurückführen. Diese lassen sich mit Natrium sulfuricum gut behandeln. Beispiele dafür sind Beschwerden, die durch eine falsche Ernährung oder die Völlerei hervorgerufen wurden. Aber auch Alkoholmissbrauch kann zu entsprechenden gesundheitlichen Problemen führen.

Sind die Verdauungs- und Ausscheidungsorgane geschwächt, so wird das Schüssler Salz Nr. 10 ebenso eingesetzt. Auch wenn grüngelbliche Ausscheidungen auftreten, sollte das Salz angewendet werden. Treten geschwollene Hände und Füße aufgrund einer ungesunden Lebensweise auf, so werden diese ebenso mit Natrium sulfuricum behandelt.

In der Medizin wird vor allem Glaubersalz genutzt, um den Darm zu reinigen, da es als sehr starkes Abführmittel gilt. Deshalb wird es gerne auch in Verbindung mit Fastenkuren verwendet. Industriell findet Natrium sulfuricum in Waschmitteln und in Wärmespeichern seine Anwendung. Denn eine der Besonderheiten dieses Mineralsalzes ist, dass es Wärme sehr gut speichern kann.

 

So lässt sich ein Natrium sulfuricum Mangel erkennen

Der Mangel an Natrium sulfuricum lässt sich unter anderem daran erkennen, dass man sehr schnell friert und dieses Frösteln auch dann nicht nachlässt, wenn man im warmen Bett liegt. Eine gesteigerte Reizbarkeit und Gleichgültigkeit sind ebenfalls Hinweise auf einen Mangel am Schüssler Salz Nr. 10. Weitere Indizien für die Mangelerscheinungen sind bläulich verfärbte Rötungen an der Nase und vor den Ohren, sowie Rötungen am äußeren Augenwinkel. Eine schmutzig wirkende, grünlich verfärbte Zunge und eine grün-gelbe Gesichtsfarbe, speziell im Bereich der Schläfe und der Stirn, können zusätzliche Hinweise auf den Mangel an Natrium sulfuricum sein.

 

Unterschied Natrium Sulfuricum (Nr.10) und xxx (Nr.8)

Woran sind Mängel zu erkennen: 
Absonderungenbitter schmeckend (bei Erbrechen), grünlich-gelblich,
Gesicht
Hautgrünlicher Hauch
WangenWangenröte bis hin zu rot-bläulich
Zunge, Zungenbelagbrennend, grünlich-grau -gelb -braun, schwefeliger fauliger seifiger Geschmack,
Besser bei: 
Schlechter bei: 

Schlüsselsymptome / Anwendungsgebiete

*Wir sind nicht Hersteller oder Versender angebotener Waren. Wir schliessen jegliche Haftung aus.
Go to top