Nr.23 - Natrium bicarbonicum

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version
deutscher Name: 
Natron
chemische Bezeichnung: 
Natriumcarbonat, Natriumhydrogencarbonat
Regelpotenz: 
D6
Leitsatz: 
Schwerpunkt: Säureüberladung, Schlackenausscheidung
Vorkommen im Körper: 

Beschreibung Schüssler Salz

Natrium bicarbonicum hat einen aktiven Einfluss auf den Stoffwechsel und Stoffwechselvorgängen und wird sehr gut in diesem Bereich eingesetzt. Es ist ein wichtiges Mineralsalz (Ergänzungssalz) bei allgemeiner Übersäuerung, weil es Einfluss auf die Harnsäure nimmt. Dadurch sind alle Krankheiten mit einem verminderten Stoffwechsel, beeinflussbar (Gicht, Rheuma, Diabetes u.a.).
Natrium bicarbonicum beruhigt die Nervenenden von erregten und überregten Magen-Darmnerven. Natrium bicarbonicum wirkt hemmend auf eine Übersäuerung.

Allgemein ist Natrium bicarbonicum auch als Natron bekannt, und erfährt heute eine Art Wiedergeburt. Es wird erfolgreich bei Entsäuerungsbädern, sowie Entschlackungsbädern eingesetzt. Ebenso findet Natron Einsatz in einer Säure-Basen Haushalt Kur.

 

 

Das Schüssler Salz Nr. 23, Natrium bicarbonicum, ist chemisch auch unter dem Namen Natriumbikarbonat bekannt. Im Deutschen spricht man einfach vom Natron. Als Ergänzungssalz nach Dr. Schüssler wird es vorwiegend in der Potenzierung D12 eingenommen. Das Natrium bicarbonicum gilt als Schüssler Salz des Stoffwechsels und der Ausscheidung. Natürlicherweise kommt es in der Leber vor.

 

Wie das Schüssler Salz Nr. 23 angewendet wird

Das Schüssler Salz Nr. 23 steht in dem Ruf vor allem die Stoffwechselvorgänge im Körper positiv zu beeinflussen. Deshalb wird es besonders gerne bei Krankheiten eingesetzt, die sich auf einen fehlerhaft arbeitenden Stoffwechsel zurückführen lassen. Dazu zählen unter anderem Gicht, Rheuma oder Diabetes, um nur einige zu nennen.

Ebenfalls soll es die Abwehrkräfte stärken, so dass die Anfälligkeit gegen Infekte, wie eine Erkältung, durch die Einnahme von Natrium bicarbonicum reduziert werden soll. Da das Schüssler Salz Nr. 23 auch als Salz der Ausscheidung gilt, wird es zudem gerne verwendet, um den Körper von Giftstoffen und Schlacken zu befreien. Insbesondere die Ausscheidung der harnpflichtigen Substanzen über die Niere wird mit diesem Salz unterstützt.

Weiterhin sorgt das Natrium bicarbonicum für die Unterstützung der Bauchspeicheldrüse und der zu ihr gehörenden Inselzellen. Daher wird es als ergänzende Behandlung bei Diabetes eingenommen. Selbst Personen, die unter Übergewicht leiden, können auf das Schüssler Salz Nr. 23 setzen, allerdings auch hier nur ergänzend zu einer Ernährungsumstellung.

Im Handel findet sich dieses Schüssler Salz genauso unverdünnt, als Natron, genauer als Speise-Natron. Dementsprechend vielfältig sind seine Einsatzgebiete in der Küche. Zusätzlich wird es bei Sodbrennen angewendet.

 

 

Mangel: 

Verhaltensweisen bei Mangel: Ärger, Stress, Habgier, Unrast, Bewegungsmangel

Der Mangel an Natrium bicarbonicum lässt sich durch leichte Reizbarkeit erkennen. Wer noch dazu rastlos ist, oft unter Stress leidet und wen die Habgier überkommt, der kann ebenso davon ausgehen, dass er das Schüssler Salz Nr. 23 benötigt.

Go to top