Nr.20 - Kalium Aluminium sulfuricum

DruckversionDruckversionPDF-VersionPDF-Version
deutscher Name: 
Alaun, Kaliumaluminiumsulfat
chemische Bezeichnung: 
Kaliumaluminiumsulfat
Regelpotenz: 
D6
Leitsatz: 
Schwerpunkt: Blähungskoliken, belastetes Nervensystem

Beschreibung Schüssler Salz

Kalium Aluminium sulfuricum (Nr.20) wird vor allem im Bereich des zentralen, peripheren und vegetativen Nervensystemes eingesetzt. Alles im Bereich Stress, Burnout, Schwindel sowie zu Teilen psyischen Störungen hat Berührungen mit diesem Mineralstoff, über das Nervensystems. Ebenso findet es Anwendung im Bereich der Krämpfe (wirkt entkrampfend)

Neben diesem großen Bereich findet Kalium Aluminium sulfuricum seine Anwendung im Bereich der Verdauuung (Darm-, Blähungskoliken bis hin zu keinem Stuhlgang.

Vor allem die "Kombinationen" mit anderen Mineralstoffen haben eine gute Wirkung gezeigt. Kalium Aluminium sulfuricum wirkt regulierend  und schützend auf Mineralverluste und Wasserverlust.

Das Schüssler Salz Nr. 20, Kalium aluminium sulfuricum, wird vorwiegend in der Potenz D12, wie die meisten anderen Ergänzungsmittel auch, eingenommen. Die chemische Bezeichnung lautet Kalium-Aluminiumsulfat, im Deutschen spricht man vom Alaun. Das Schüssler Salz wird vor allem bei Problemen mit Haut und Muskeln eingesetzt, aber genauso bei Blähungen und Koliken. Bei der innerlichen Anwendung kann Kalium aluminium sulfuricum leicht metallisch schmecken.

 

Wie das Schüssler Salz Nr. 20 angewendet wird

Das Schüssler Salz Nr. 20 gilt als sehr krampflösend. Insbesondere Krämpfe in den Muskeln der inneren Organe können mit ihm gelindert werden. Ob der Verdauungsapparat sich verkrampft oder die Atemwege – das Schüssler Salz Nr. 20 kann in jedem Fall angewendet werden. Reiz- und Krampfhusten stellen typische Symptome dar, die nach dem Kalium aluminium sulfuricum verlangen.

Kommt es zu Krämpfen im Verdauungssystem, treten oft auch Blähungen und Koliken auf. Diese können durch die Einnahme des Schüssler Salzes Nr. 20 ebenfalls gelindert werden. Weitere Einsatzgebiete sind eine zu Trockenheit neigende Haut und trockene Schleimhäute. Dies führt dazu, dass es bei trockener Altershaut verwendet wird, aber auch bei verschiedenen Hautkrankheiten, wie zum Beispiel Neurodermitis oder Ekzemen, die in Verbindung mit trockener Haut auftreten.

Trockene Schleimhäute finden sich ebenso im Verdauungsapparat und können hier zu Verstopfung führen. Gerade ältere Personen sind aufgrund des oft vorherrschenden Flüssigkeitsmangels oft davon betroffen. Sie können durch die Einnahme von Kalium aluminium sulfuricum den körpereigenen Flüssigkeitshaushalt regulieren und die Verstopfung lindern.

Sofern Entzündungen in den Gelenken vorliegen, insbesondere entzündliche Schwellungen im Knie, soll die Einnahme des Schüssler Salzes Nr. 20 ebenfalls hilfreich sein.

Das Kalium aluminium sulfuricum wird aus Alaun hergestellt, das auch in der Industrie Verwendung findet, vorwiegend bei der Herstellung von Deostiften. Grund dafür ist die hohe antibakterielle Wirkung.

 

 

 

Mangel: 

Wie man einen Kalium aluminium sulfuricum Mangel erkennt

Ein Mangel an Kalium aluminium sulfuricum kann anhand einer verkrusteten Nase oder auch trockener Haut erkannt werden. Ein weiteres Indiz sind Kratzspuren, die durch den Juckreiz, der mit trockener Haut einhergeht, oft entstehen.

Anwendung: 

Kombinationen

Besser bei: 
Schlechter bei: 
Go to top