Säure-Basen-Haushalt

  • Pin It

So wichtig ist ein ausgewogener Säure-Basen-Haushalt

In Europa leiden etwa 80 Prozent der Bevölkerung an der so genannten Übersäuerung. Diese entsteht in aller Regel durch eine falsche Ernährung. Denn alle Nahrungsmittel, die wir zu uns nehmen, werden im Körper sauer oder basisch verarbeitet. Um gesund zu bleiben, müssen sich Säuren und Basen im Körper die Waage halten. Ein fehlerhafter Ausschlag in die eine oder andere Richtung lässt sich dabei am ehesten über die Messung des pH-Werts ermitteln.

Generell besteht eine höhere Gefahr, an der Übersäuerung zu leiden. Deshalb gibt es hierfür viele Mittel, um die Ausleitungsorgane, die die Säuren aus dem Körper transportieren, zu unterstützen. Vor allem Mineralstoffe sind hier ratsam, da sie die wichtigsten Ausleitungsorgane, wie Lunge, Nieren, Darm und Haut unterstützen können. Zudem kann durch die ausgewogene Ernährung der Säure-Basen-Haushalt ausgeglichen gehalten werden. Kommt es dennoch zu einer Übersäuerung können aber auch Schüssler Salze helfen.

 

Diese Schüssler Salze regulieren den Säure-Basen-Haushalt

Bewährt hat sich das Schüssler Salz Nr. 8, welches die Blutbildung anregt und den Wasserhaushalt reguliert. Das Schüssler Salz Nr. 9 bindet überschüssige Säuren und das Salz Nr. 10 hilft beim Ausscheiden von Stoffwechselschlacken. Das Schüssler Salz Nr. 11 dagegen unterstützt den Körper bei der Auflösung von Harnsäurekristallen.

Nr.18 - Calcium sulfuratum

Calcium sulfuratum (Nr.18) ist nicht zu verwechseln mit Calcium sulfuricum (Nr.12).

Calcium sulfuratum (Nr.18) hat seine Hauptanwendung bei Regulierung und Ausgleich des Säurehaushaltes im Körper (Säure-Basen Haushalt). Vermehrte Calciumausscheidung durch den Harn -> Verteilungsstörung bis hin zu einem Mangel. Calcium sulfuratum wirkt hier ausgleichend.

RSS - Säure-Basen-Haushalt abonnieren
Go to top