Parkinson

Fehlermeldung

  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 3 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/schuessler-salze-ratgeber/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).
  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 5 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/schuessler-salze-ratgeber/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).

Parkinson ist eine chronische Erkrankung. Degenerative Veränderungen, die im extrapyramidalmotorischen System auftreten, gelten als Ursache. 1817 wurde die Erkrankung erstmals durch den englischen Arzt James Parkinson beschrieben. 1884 wurde die heutige Bezeichnung der Erkrankung durch den französischen Neurologen Jean Marie Charcot eingeführt.

Parkinson tritt in der Regel im höheren Alter auf, etwa ein Prozent der Altersgruppe 60+ ist von der Erkrankung betroffen. Symptome der Erkrankung sind unter anderem Störungen in der Mimik und Körperhaltung, eine gewisse Unsicherheit im Stehen, Depressionen und Demenz, Konzentrationsstörungen und vieles mehr. Die Therapie erfolgt in der Regel mittels Medikamenten. L-Dopa und DOPA-Decarboxylase-Hemmer werden dafür ebenso eingesetzt, wie COMT-Hemmer, MAO-B-Hemmer oder Anticholinergika, um nur einige zu nennen. Aber auch eine Tiefenhirnstimulation kann zur Behandlung eingesetzt werden, sollten die Medikamente versagen. Zur Unterstützung der schulmedizinischen Behandlung werden gerne ebenso Schüssler Salze eingenommen, allen voran das Salz Nr. 17, welches für viele Stoffwechselvorgänge im Körper verantwortlich ist.

Folgende SchüsslerSalze helfen bei dem Symptom - Parkinson

Nr.17 - Manganum sulfuricum

Manganum sulfuricum ist ein essentielles Spurenelement und dient als CoFaktor innerhalb der Biochemie. Gerade deshalb ist Manganum sulfuricum an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt.

Manganum sulfuricum fördert sauerstoffabhängige Prozesse im Körper und wirkt auf die Blutbildung sowie die Blutverteilung.

RSS - Parkinson abonnieren
Go to top