HNO

Fehlermeldung

  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 3 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/schuessler-salze-ratgeber/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).
  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 5 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/schuessler-salze-ratgeber/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).

Nr.21 - Zincum chloratum

Zincum chloratum ist ein wichtigers Spurenelement, welches Bestandteil der Immunabwehr ist. Es dient u.a. als hervorragendes Schmerzlinderungsmittel und zur Beruhigung. Darüber hinaus wirkt es besonders beruhigend auf Zustände des Nerbensystems.

Nr.20 - Kalium Aluminium sulfuricum

Kalium Aluminium sulfuricum (Nr.20) wird vor allem im Bereich des zentralen, peripheren und vegetativen Nervensystemes eingesetzt. Alles im Bereich Stress, Burnout, Schwindel sowie zu Teilen psyischen Störungen hat Berührungen mit diesem Mineralstoff, über das Nervensystems. Ebenso findet es Anwendung im Bereich der Krämpfe (wirkt entkrampfend)

Neben diesem großen Bereich findet Kalium Aluminium sulfuricum seine Anwendung im Bereich der Verdauuung (Darm-, Blähungskoliken bis hin zu keinem Stuhlgang.

Nr.15 - Kalium jodatum

Kalium jodatum ist in der Biochemie das wichtigste Mittel für Schilddrüsen. Es kommt in geringen Mengen auch in anderen Organen (Prostata, Lymphdrüsen, Eierstöcken u.a.) vor, jedoch in einem sehr geringen Anteil.

Nr.14 - Kalium bromatum

Kalium bromatum wirkt entlastend auf die Schleimhäute, durch eine ausgleichende Wirkung auf das sensible-vegetative Nervensystem.

Das Schüssler Salz Nr. 14, Kalium bromatum, zählt ebenfalls zu den Ergänzungsmitteln nach Dr. Schüssler. Die chemische Bezeichnung lautet Kaliumbromid und die typische Potenz, die verwendet wird, ist D12. Kalium bromatum gilt als das Schüssler Salz für das Nervensystem und bei Entzündungen. Im Körper kommt es vor allem in den Hormondrüsen vor, darunter auch die Schilddrüse. Allerdings tritt es im Körper nur in sehr geringen Mengen auf.

RSS - HNO abonnieren
Go to top