Depressionen

Fehlermeldung

  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 3 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/schuessler-salze-ratgeber/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).
  • Notice: Undefined index: responsive in include() (Zeile 5 von /is/htdocs/wp1012602_DI4MJYEFUD/www/schuessler-salze-ratgeber/sites/all/modules/md_megamenu/templates/menu/md_megamenu_theme.tpl.php).

Depressionen und depressive Verstimmungen hat sicher jeder Mensch schon einmal erlebt. Bei leichten Verstimmungen helfen Hausmittel und alternative Produkte. Bei schweren Depressionen sollte ebenso über einen stationären Aufenthalt nachgedacht werden. Hier werden Medikamente verabreicht, Verhaltenstherapien eingeleitet und vieles mehr.

Aber auch Schüssler Salze können gegen Depressionen eingesetzt werden. Sie sorgen unter anderem dafür, dass der Stoffwechsel angekurbelt wird, denn bei Depressionen spielen verschiedene Botenstoffe im Gehirn eine wichtige Rolle. Auch können Schüssler Salze den Körper entgiften und entsäuern. Die Depressionen können allerdings meist nicht alleine mit Schüssler Salzen behandelt werden, sondern sollten diese ergänzend zu einer Therapie eingenommen werden. Die psychische Störung, die mit einer allgemeinen Niedergeschlagenheit einhergeht, tritt mitunter unbemerkt auf. Deshalb sollten selbst Angehörige bereits erste Anzeichen einer Depression zu deuten wissen und sofort handeln. Depressionen treten übrigens quer durch alle Bevölkerungs-, Alters- und soziale Schichten hinweg auf. Jeder fünfte Deutsche war schon einmal betroffen. Allerdings geht der echten Depression oft eine lange Leidensgeschichte voraus, so dass sie nicht plötzlich auftritt.

Folgende SchüsslerSalze helfen bei dem Symptom - Depressionen

Nr.22 - Calcium carbonicum

Calcium carbonicum (Nr.22) hat seinen enormen Einfluss auf den Stoffwechsel und findet neben dem Bereich "Schüssler Salze" auch Anwendung in der Homöopathie. (Der Unterschied liegt in der unterschiedlichen Potenzierung).
Calcium carbonicum (Nr.22) hat eine begünstigende und entsäuernde Wirkung. Es wirkt langsam aber dafür sehr nachhaltig. Calcium carbonicum (Nr.22) wird u.a. in der Kinderheilkunde eingesetzt, sowie bei frühzeitigen Alterungsprozesse, als auch bei Erschöpfungszuständen und nach Krankheiten.

Nr.19 - Cuprum arsenicosum

Kupfer ist ein wichtiger Mineralstoff, welcher sich maßgeblich am Sauerstofftransport beteiligt. Cuprum arsenicosum (Nr.19) beeinflusst die Bildung von Hömoglobin.

Cuprum arsenicosum (Nr.19) wird vor allem gegen Krämpfe eingesetzt im großen Spektrum. Wir finden Anwendungsmöglichkeiten im Bereich Magenkrämpfe, ebenso wie Wadenkrämpfe aber auch im Bereich von Fieberkrämpfen und Krämpfen von Husten und Asthma.

Nr.17 - Manganum sulfuricum

Manganum sulfuricum ist ein essentielles Spurenelement und dient als CoFaktor innerhalb der Biochemie. Gerade deshalb ist Manganum sulfuricum an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt.

Manganum sulfuricum fördert sauerstoffabhängige Prozesse im Körper und wirkt auf die Blutbildung sowie die Blutverteilung.

RSS - Depressionen abonnieren
Go to top